März 2024: Invesco Morningstar US Energy Infrastructure MLP

Master Limited Partnerships

Der Invesco Morningstar US Energy Infrastructure MLP UCITS ETF Dist zielt darauf ab, nach Abzug von Gebühren die Entwicklung der Gesamtrendite des „Morningstar MLP Composite Index“ abzubilden. Der Basisindex besteht aus in den USA börsennotierten Energy Master Limited Partnerships („MLP’s”) Unternehmen im Besitz und dem Betrieb von Energie-Infrastruktur (z.B. Pipelines, Speicher); diese profitieren von steuerlichen Anreizen, welche zu Investitionen in natürliche Ressourcen anregen. Er zielt auf die Abdeckung von 97% des MLP-Spektrums auf Basis der Marktkapitalisierung ab. Indexbestandteile werden nach nach ihren jährlichen Ausschüttungssummen gewichtet und die Gewichtung einzelner Mitglieder ist auf 10% beschränkt.

Im Aktionsmonat wird der ETF an der Börse Düsseldorf vom Skontroführer ICF BANK zu nochmals engeren Geld- und Brief-Kursen gehandelt. Ziel ist es, den niedrigsten Spread unter den deutschen Handelsplätzen bieten zu können. In der Zeit zwischen 09:00 und 17:30 Uhr ist die Geld-Brief-Spanne in diesem Papier niedriger (oder maximal gleich) wie am Handelsplatz Xetra. 
Die hier vorgestellten Produkte sind in keinem Fall als Anlageberatung oder Kaufempfehlung zu verstehen.

Name ISIN Briefkurs Stand Diff % Diff +/-
I.M.I IVZ MS US Ene Infra ETF IE00B8CJW150 0 17.04.2024 0,51% 0,2350
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ETF des Monats – 03/2024

Kurzsteckbrief A1T96S:

Indexabbildung: Synthetisch
Ertragsverwendung: Ausschüttend
Fondsgröße: 185 Mio. EUR
Fondswährung: USD
Total Expense Ratio: 0,50 % 
Anzahl Positionen: 19 (im Basisindex)
(Datenquelle: extraETF.com vom 28.02.2024)

Mehr Informationen bei extraETF:

(inkl. Factsheet und Anlegerinformationsblatt)

Die Courtage für ETF-Geschäfte an der Börse Düsseldorf beträgt 0,08%. In Verbindung mit einem niedrigen Spread und abhängig von der Ordergröße kann dies für das einzelne Geschäft zu einem günstigeren Kauf- oder Verkaufspreis führen, als an einem Handelsplatz ohne explizite Nebenkosten. Vergleichen lohnt sich! (Ausschlaggebend für die Gebühren ist das Preisverzeichnis der depotführenden Banken bzw. Broker.)