SeniVita Social Estate AG Wandelschuldv.v.15(20)

WKN: A13SHL  ISIN: DE000A13SHL2
Börsen-
platz
Erster
 
Hoch
Tief
Letzter
Kurs
Zum
Vortag
Geld
Volumen
Brief
Volumen
Datum
Zeit
Umsatz(€)
Spread (%)
Hamburg 88,55 % 88,55 %
88,55 %
88,55 %
88,55 %
10.000
92,00 %
10.000
19.07.19
11:01

3,896
Bei Ihrer Bank

Logo
Börsen-
platz
Erster
 
Hoch
Tief
Letzter
Kurs
Zum
Vortag
Geld
Volumen
Brief
Volumen
Datum
Zeit
Umsatz(€)
Spread (%)
Hannover
89,01 % 89,01 %
89,01 %
89,01 %
89,01 %
7.000
90,50 %
5.000
19.07.19
09:03

1,674
Bei Ihrer Bank

Logo

Auswahl Ihres Bankinstituts

Braunschweigische Landessparkasse Comdirect Commerzbank Consorsbank flatex Hamburger Sparkasse Hannoversche Volksbank ING DiBa Deutsche Bank - maxblue NIBC Bank N.V. Nord/LB Postbank S Broker

Wichtige Rechtshinweise

Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen", verlassen Sie die Internetseiten der Börse Hamburg und der Börse Hannover, bereitgestellt durch die BÖAG Börsen AG.

Die Internetseiten, auf die Sie weitergeleitet werden, ist kein Angebot der BÖAG Börsen AG. Die BÖAG Börsen AG hat keinerlei Einfluss auf Funktion und Inhalt dieser Internetseiten. Für die Informationen auf den Internetseiten, auf die Sie weitergeleitet werden, ist ausschließlich deren Anbieter verantwortlich. Die BÖAG Börsen AG übernimmt für die auf diesen Webseiten bereitgestellten Daten, Angaben, Erläuterungen, Einschätzungen, Darstellungen und sonstigen Informationen (im Folgenden "Informationen") keinerlei Haftung, insbesondere nicht für Schäden, die aus der Heranziehung dieser Informationen für eine Anlageentscheidung resultieren. Die Kursangaben auf den Internetseiten der BÖAG Börsen AG können von den Kursangaben auf den Internetseiten der ausführenden Kreditinstitute abweichen.

Die BÖAG Börsen AG weist ausdrücklich darauf hin, dass Börsengeschäfte mit Risiken verbunden sind. Der Nutzer sollte sich daher vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich beraten lassen bzw. weitere Informationen hinsichtlich einer konkreten Anlageentscheidung berücksichtigen.

Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen" dieses Disclaimers werden Sie nach dem Login direkt auf die Ordermaske des gewählten Anbieters weitergeleitet. Hier sind im Regelfall „WKN/ISIN“, „Kauf/Verkauf“ sowie „Hannover“ als Handelsplatz voreingestellt. Eine Änderung der Felder ist jederzeit möglich. Überprüfen Sie bitte zudem vor der Ordererteilung die Angaben in der Wertpapierordermaske.

Ein Rechtsbindungswillen der BÖAG Börsen AG hinsichtlich eines irgendwie gearteten Vertragsverhältnisses bezüglich der Weiterleitung liegt nicht vor.

Um der Gefahr sogenannter Phising-Angriffe bereits im Vorfeld zu begegnen, prüfen Sie, ob Sie auf die korrekte Webseite Ihres Anbieters weitergeleitet werden. Achten Sie dazu auf die korrekte Adresse (URL), Verwendung von Verschlüsselung (https:// statt nur http://) und prüfen Sie die Echtheit der Website anhand des Zertifikats. Im Zweifel wenden Sie sich an Ihren Anbieter und rufen Sie die Seite Ihres Anbieters bitte manuell auf. Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen" dieses Disclaimers wird der von Ihnen gewählte Anbieter von uns in einem Cookie gespeichert. So können wir Sie beim nächsten mal unmittelbar auf das Login der Webseite des gewählten Anbieters weiterleiten.

14. Mai 2019 15:26 Uhr

Ad-hoc: SeniVita Social Estate AG: Vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2018 und das erste Quartal 2019 - Ergebniswende in Q1/2019 geschafft nach hohen Verlusten in 2018

13.05.2019


ie SeniVita Social Estate AG (SSE), ein führender Entwickler von Pflegeimmobilien in Deutschland, hat nach einem Verlustjahr 2018 im ersten Quartal 2019 die Ergebniswende geschafft und ein positives Ergebnis erzielt. Dabei zeigten sich die positiven Effekte aus der zur Jahresmitte 2018 eingeleiteten Restrukturierung und Intensivierung der Projektentwicklung wie auch des Vertriebs bestehender sowie neu errichteter Pflegewohnimmobilien.

Die Umsatzerlöse vervielfachten sich im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr auf 11,5 Mio. Euro (Vorjahresquartal: 2,2 Mio. Euro). Dies ist vor allem auf den am 10. April beurkundeten Verkauf der Pflegewohnanlage in Kemnath für 9,5 Mio. Euro zurückzuführen, der sich wie angekündigt verzögert hat und rückwirkend zum 31. März 2019 erfolgte. Der operative Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im ersten Quartal 2019 ebenfalls deutlich auf 1,6 Mio. Euro (Vorjahr: 0,2 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) nahm auf 1,5 Mio. Euro (Vorjahr: 0,2 Mio. Euro) zu. Bereits im ersten Quartal 2019 verzeichnet die SSE AG damit wie prognostiziert ein positives Nachsteuer-Ergebnis von 0,6 Mio. Euro (Vorjahr: -0,5 Mio. Euro). So konnte auch die am 12. Mai fällige Zinszahlung für die Wandelanleihe bezahlt werden.

Demgegenüber hat die SSE AG im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis wie schon angekündigt die ursprünglich gesetzten Ziele klar verfehlt, da sich unter der Verantwortung des Ende Juni 2018 abgelösten Vorstands sowohl die operative Umsetzung der laufenden Projekte wie auch der Verkauf der Pflegeimmobilien verzögerte. So lagen die Umsatzerlöse aus dem Verkauf von Grundstücken insgesamt mit 6,1 Mio. Euro im Jahr 2018 deutlich unter dem Wert des Vorjahres (18,5 Mio. Mio. Euro). Auch die Erlöse aus anderen Lieferungen und Leistungen erreichten mit 1,5 Mio. Euro nicht den Vorjahreswert (1,9 Mio. Euro).

Für 2018 musste die SSE daher insgesamt einen Verlust von 10,4 Mio. Euro (Vorjahr: -2,2 Mio. Euro) verbuchen, der vor allem auf Wertberichtigungen auf Forderungen an die defizitären Tochtergesellschaften der elvivion-Gruppe (3,9 Mio. Euro) sowie auf eine außerordentliche Abschreibung (2,1 Mio. Euro) aufgrund einer Folgebewertung der Wertansätze "Marke und Konzept AltenPflege 5.0" sowie auf gegenüber dem Vorjahr stark gewachsene Aufwendungen für Bauwerke auf Verkaufsgrundstücken (7,4 Mio. Euro, Vorjahr: 3,2 Mio. Euro) zurückzuführen ist, denen in 2018 keine entsprechenden Verkaufserlöse gegenüberstanden. Daraus ergab sich stichtagsbezogen auch ein nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag in der Bilanz in Höhe von 10,3 Mio. Euro.

Dieser hat sich nach dem ersten Quartal 2019 auf 9,8 Mio. Euro verringert. Im Jahresverlauf rechnet der Vorstand mit einer weiteren Reduzierung bzw. einem Ausgleich des Fehlbetrags durch die bereits bekanntgegebenen Kapitalmaßnahmen.
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%