13. Mai 2020 13:00 Uhr

Endlich wieder Chancen!

Andreas Meyer - Fondsmanager
ARAMEA Asset Management AG


Angesichts der wirtschaftlichen Corona-Folgen ist Unternehmen angeraten, vernünftig mit ihren Mitteln zu haushalten. Bereits Ende März hat die Europäische Zentralbank nachdrücklich empfohlen, Finanzinstitute mögen ihre Ausschüttungen überdenken. Vielen Industrieunternehmen geht es ähnlich und die bisherige Dividendenpolitik muss überdacht werden. Im Hinblick auf die anhaltende Niedrigzinsphase ein echtes Problem für Investoren.

Problemlöser: „Nachranganleihen“
Eine überzeugende Alternative in dieser Misere bieten Nachranganleihen. Diese Papiere werden von Unternehmen begeben, um eine temporäre Stärkung des Eigenkapitals vorzunehmen. Neben der nachrangigen Bedienung der Rückzahlung kann es sogar auch zu zwischenzeitlichen Ausfällen der Kuponzahlungen kommen. Für diese überschaubaren Risiken wird der Investor aber ordentlich entlohnt.

Ein Investitionsbeispiel, das diese Opportunität verdeutlicht, ist Vodafone. Der Telekommunikationsriese hat eine mit „BB+“ eingestufte Nachranganleihe aufgelegt, die den Erwartungen gemäß im Herbst 2023 vom Markt genommen wird. Bis dahin weist das Papier eine Rendite von 3,7 Prozent p.a. auf. Eine erstrangige Anleihe des gleichen Konzerns mit Laufzeit bis Anfang 2024 und einem Rating von „BBB“ erzielt hingegen lediglich 0,4 Prozent p.a. Rendite. Im Nachrang kann man folglich mehr als das neunfache erwirtschaften.

Dieser Multiplikator ist für uns als Assetmanager eine außerordentlich wichtige Kennzahl. Während die vorstehend beschriebene Differenz gegen Ende 2019 stark abgeschmolzen war und das Risiko, bei Industrieunternehmen in den Nachrang zu gehen, kaum noch vergütet wurde, bieten die aktuellen Kurse nun jedoch wieder spannende Anlage-Opportunitäten.

Konservative Aufstellung in dynamischem Segment
Aufgrund der Dynamik in diesem eher sportlichen Rentensegment versuchen wir, möglichst stabile Emittenten zu selektieren. Der Dividendenhistorie des Emittenten fällt dabei übrigens eine besondere Bedeutung zu. Fließen nämlich Dividenden an Aktionäre, sind Kuponzahlungen für die Nachranganleihen verpflichtend. Unternehmen, die für ihre regelmäßigen Ausschüttungen bekannt sind, werden deshalb von uns bevorzugt in Augenschein genommen.

Wer sich für diese attraktive Anlageform interessiert, sollte sich den ARAMEA Rendite Plus (A0NEKQ) und den ARAMEA Rendite Plus Nachhaltig (A2DTL7) näher ansehen. Beide Fonds werden in Kooperation mit der Hansainvest sowie der Donner & Reuschel AG betreut. Natürlich sind beide Fonds auch an der Börse Hamburg gelistet.

Kontakt

Ansprechpartner

Sabrina Otto

Newsletter
Tel: +49 (0)511 - 12 35 64 - 0
newsletter@boersenag.de
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%