06. März 2019 13:00 Uhr

Dividenden bleiben wichtiger Baustein im Niedrigzinsumfeld

Jan Sobotta - Leiter Sales Ausland
Swisscanto Invest

 
Es ist auch im Jahr 2019 nicht einfach für Investoren, mit festverzinslichen Anlagen bei geringem Risiko Erträge zu generieren, die über der Inflation liegen. Doch genau das sollte das Ziel beim Sparen sein. Es geht also nicht ohne Risiko und so sind Aktien über die vergangene Dekade zu einem noch wichtigeren Baustein im Portfolio geworden, als sie es ohnehin schon immer waren.

Neben dem erwünschten langfristigen Kursgewinn ist bei Aktien der Aspekt der Dividendenrendite sehr interessant. Die regelmäßige Ausschüttung ist mehr als eine Alternative im Umfeld der in Europa anhaltenden Niedrigzinsen, um adäquate Erträge zu erzielen. So weist beispielsweise die europäische Strategie unserer Fondslösung aktuell eine Dividendenrendite von 5,1 Prozent aus.

Dividendenstrategien können an den Börsen auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das liegt vor allem daran, dass Unternehmen, die Dividenden ausschütten, meist etablierte und stabile Geschäftsaktivitäten betreiben, die dauerhaft profitabel sind. Ein wichtiges Kriterium für eine Dividendenstrategie ist vor allem die Kontinuität der Ausschüttungen. Denn nur Unternehmen, die eine Dividende über einen längeren Zeitraum regelmäßig bezahlen, sollten für das Portfolio infrage kommen. Es sind daher meist renommierte und traditionsreiche Firmen, die zudem eine überdurchschnittliche Qualität aufweisen, die sich für eine Dividendenstrategie eignen.

Der Vergleich der Dividendenrenditen zeigt, dass vom 31.12.1998 bis Ende Januar 2019 US-Aktien eine Gesamtrendite von etwa 215 Prozent erzielten (Quelle: Bloomberg). Davon entfielen rund 115 Prozent auf Kursgewinne und auf die Dividendenrendite 100 Prozent. Europäische Aktien weisen im gleichen Zeitraum eine Gesamtrendite von knapp 129 Prozent aus, davon entfallen auf die Dividendenrendite rund 107 Prozent und “lediglich“ 21 Prozent auf Kursgewinne.

Gemäß diesen Zahlen konnten Investoren in diesem Zeitraum mit US-amerikanischen Aktien zwar einen höheren Gesamtertrag erwirtschaften, jedoch ist aus Dividendensicht dieser Vergleich ein guter Beleg dafür, wie attraktiv europäische Aktien für eine Dividendenstrategie sind. Berücksichtigt man zudem, dass europäische Aktien bei langfristiger Betrachtung eher günstig im Vergleich zu US-Aktien bewertet sind, spricht dies künftig ebenfalls für Dividendenpapiere aus Europa.

Kontakt

Ansprechpartner

Janine Achilles

Newsletter
Tel: +49 (0)511 - 12 35 64 - 0
newsletter@boersenag.de
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%