24. Oktober 2018 13:00 Uhr

Bescheren Sie sich selbst

Joachim Brandmaier - Börsenpraktiker 
Stuttgarter Aktienbrief „Börse Aktuell“


Sie müssen jetzt ganz stark sein, ich habe Ihnen eine unangenehme Wahrheit mitgebracht: Es gibt gar keinen Weihnachtsmann! Zumindest vermute ich das, denn warum sonst habe ich letzte Woche für die Kinder meines Bekannten den Nikolaus spielen dürfen? Und jetzt die gute Nachricht: Geschenke gibt es für uns Börsianer trotzdem!

Ich spreche von Geschenken in Form von Preisnachlässen bei Aktien. Wer jetzt investiert, kann sich selber bescheren, denn viele Kurse sind ganz schön unter die Räder gekommen. Der Dow Jones hat von seinem Hoch mehr als 2.000 Punkte korrigiert und steht sogar unter dem Stand vom Jahresanfang. Noch größer sind die Rabatte in Europa, der DAX und der STOXX sind 2018 sogar zweistellig im Minus. Was spricht dagegen, die Vorweihnachtszeit für eine Shopping-Tour zu nutzen?

Wichtig ist dabei allerdings: Wer in der Schnäppchenkiste nach Sonderangeboten wühlt, sollte unbedingt auf die Qualität achten. Also nicht auf einen Bitcoin-Schürfer aus Bangladesch setzen, nur weil die Kryptowährung drei Viertel an Wert verloren hat. Auch auf der Jagd nach den besonderen Angeboten gilt für längerfristig denkende Investoren das Motto „Investieren statt Spekulieren!“. Für mich kommen deshalb auch nur Unternehmen infrage, die die aktuelle Börsenschwäche aus eigener Kraft überstehen dürften, also von entsprechender Substanz sind.

Viele Aktien großer Konzerne gibt es derzeit mit einem Rabatt. Vielleicht denken Sie jetzt: Das ist ja alles schön und gut – aber kann es an den Märkten nicht noch tiefer runtergehen? Selbstverständlich kann es das! Die Kurse können noch weiter purzeln. Sie können aber auch wieder steigen und in eine Jahresend- oder Frühjahrsrallye übergehen. Kurzfristig ist alles möglich.

Korrekturen sind für uns Aktionäre nichts Angenehmes – wer sieht schon gerne zu, wie seine Anlage weniger wert wird? Aber sie sind fester Teil der Börse. Sie lassen sich nicht ausschalten, sie zu umgehen ist reine Glückssache. Allerdings kann man es auch positiv sehen und Korrekturen als ein Geschenk betrachten. Ein Geschenk, endlich mal etwas günstiger an Qualitätsaktien ranzukommen.

Kontakt

Ansprechpartner

Janine Achilles

Newsletter
Tel: 0511 / 32 76 61
newsletter@boersenag.de
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%