31. Januar 2018 13:00 Uhr

Grünkohl, but not without Pinkel

Carsten Brömstrup - Leiter Anlagestrategie
Oldenburgische Landesbank AG


Im schönen Oldenburger Land bricht die schönste Zeit des Jahres an. Nein, nicht Karneval, Grünkohlfahrten belagern unsere Landstraßen und münden in gemeinschaftlichen Feten mit flotter Mucke, Grünkohl und Pinkelwurst. Gekürt wird der Kohlkönig von seiner Gefolgschaft. Ein ähnliches Bild habe ich vor Augen, wenn ich an den Weltwirtschaftsgipfel in Davos denke. „America first but not alone!“ sagte Stargast Donald Trump und lud den Rest der Welt zu Investitionen in sein Land ein. Es winken ja schließlich niedrige Steuersätze. Der König hatte gesprochen und die Firmenlenker von Siemens, SAP oder Adidas huldigten ihm. Ist das (moralisch) verwerflich? Gut, dass ich das hier nicht beurteilen muss, sondern nur die Auswirkungen auf die Börse bewerte. Die Gewinne der Unternehmen werden durch Trump ansteigen. Das zeigen uns die Konsensprognosen der Gewinne bei Bloomberg bereits seit einigen Wochen an. Die Börse -und die Wallstreet vorne weg- feiert Trump. Alles andere wäre eine Fehlinterpretation. Auch die DAX Gewinnprognose steigt, trotz festem Euro. Deutsche Unternehmen profitieren vom selbsttragenden Aufschwung und ebenfalls von der Trump´schen Steuerpolitik. Die Gewinne sollen für den DAX für 2019 auf rund 1.050 Euro ansteigen. Ziehen wir aufgrund des festen Euro 5% als Obolus ab, bleiben also Pi mal Daumen 1.000 Euro übrig. Unterlegen wir dies mit einem als fair zu bezeichnenden Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14, erhalten wir auf Sicht von 12 Monaten ein kalkulierbares DAX-Kursziel von 14.000 Punkten. So einfach geht „Pi mal Daumen-Prognose“. Also: Aktien first but not alone. Denn wir wissen, Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. Wahlen in Italien und in den USA (Kongress), Brexit oder Bitcoin sind nur einige Buzz-Wörter, die die Volatilität des Pulses eines Börsianers kurzfristig und jederzeit in die Höhe treiben können. Hinzu kommt der abrupte Zinsanstieg. Die deutsche Umlaufrendite verdoppelte sich auf knapp 0,50% in nur einem Monat. Das ist der höchste Stand seit Ende 2015. Deshalb: Cash und nicht Anleihen sind neben Aktien zu präferieren. Aber wäre Börse nicht langweilig ohne ein gewisses Maß an Adrenalin? Dafür, und da bin ich mir mal ganz sicher, wird allein König Trump schon sorgen. Übrigens findet das 61. Traditionelle „Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ mit der amtierenden Kohlkönigin Andrea Nahles am 26. Februar in Berlin statt. Schön, wenn wir bis dahin mehr darüber wüssten, wer Deutschland regiert. „Deutschland but not without Kanzler“. Wir bleiben optimistisch! Sie auch?

Wichtige Hinweise
Werbemitteilung
Diese Publikation ist eine Werbung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.
Kein Angebot, keine Beratung
Diese Information enthält kein Angebot zum Erwerb oder zur Zeichnung der darin genannten Wertpapiere und auch keine Einladung zu einem solchen Angebot. Die geäußerten Meinungen geben unsere aktuelle Einschätzung wieder, die sich auch ohne vorherige Bekanntmachung ändern kann. Diese Information kann eine auf die individuellen Verhältnisse des Anlegers und seine Anlageziele abgestellte Beratung nicht ersetzen.
Adressat
Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen ("Information") sind ausschließlich für Kunden, die Ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, bestimmt. Insbesondere ist diese Information nicht für Kunden und andere Personen mit Sitz oder Wohnsitz in Großbritannien, den USA, in Kanada oder Asien bestimmt und darf nicht an diese Personen weitergegeben werden oder in diese Länder eingeführt oder dort verbreitet werden. Dieses Dokument einschließlich der darin wiedergegebenen Informationen dürfen im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verwendet werden. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen.
Keine Gewährleistung
Die Informationen wurden sorgfältig recherchiert und beruhen auf Quellen, die die Oldenburgische Landesbank AG als zuverlässig ansieht. Die Informationen sind aber möglicherweise bei Zugang nicht mehr aktuell und können überholt sein. Auch kann nicht sichergestellt werden, dass die Informationen richtig und vollständig sind. Die Oldenburgische Landesbank AG übernimmt für den Inhalt der Information deshalb keine Haftung.
Wertentwicklung
Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen können für die zukünftige Entwicklung nicht gewährleistet werden. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft.
Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Indexes oder Wertpapiers von Euro abweicht.

Kontakt

Ansprechpartner

Janine Achilles

Newsletter
Tel: 0511 / 32 76 61
newsletter@boersenag.de
Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%