Deutscher Mittelstandsanl.FDS Actions Nom. M EUR Dis. o.N.

WKN: A1W5T2  ISIN: LU0974225590
Börsen-
platz
Erster
 
Hoch
Tief
Letzter
Kurs
Zum
Vortag
Geld
Volumen
Brief
Volumen
Datum
Zeit
Umsatz(€)
Spread (%)
Hamburg 52,26  52,26 
52,26 
52,26  -0,100 
-0,19 %

0

0
17.11.17
08:04

0,477
Bei Ihrer Bank

Logo
Börsen-
platz
Erster
 
Hoch
Tief
Letzter
Kurs
Zum
Vortag
Geld
Volumen
Brief
Volumen
Datum
Zeit
Umsatz(€)
Spread (%)
Hannover
(KVG-Preis)

52,39  -0,010 
-0,02 %


17.11.17
19:35

Bei Ihrer Bank

Logo

Auswahl Ihres Bankinstituts

Aktionärsbank Braunschweigische Landessparkasse Comdirect Commerzbank Consorsbank flatex Hamburger Sparkasse Hannoversche Volksbank ING DiBa Deutsche Bank - maxblue NIBC Bank N.V. Nord/LB S Broker

Wichtige Rechtshinweise

Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen", verlassen Sie die Internetseiten der Börse Hamburg und der Börse Hannover, bereitgestellt durch die BÖAG Börsen AG.

Die Internetseiten, auf die Sie weitergeleitet werden, ist kein Angebot der BÖAG Börsen AG. Die BÖAG Börsen AG hat keinerlei Einfluss auf Funktion und Inhalt dieser Internetseiten. Für die Informationen auf den Internetseiten, auf die Sie weitergeleitet werden, ist ausschließlich deren Anbieter verantwortlich. Die BÖAG Börsen AG übernimmt für die auf diesen Webseiten bereitgestellten Daten, Angaben, Erläuterungen, Einschätzungen, Darstellungen und sonstigen Informationen (im Folgenden "Informationen") keinerlei Haftung, insbesondere nicht für Schäden, die aus der Heranziehung dieser Informationen für eine Anlageentscheidung resultieren. Die Kursangaben auf den Internetseiten der BÖAG Börsen AG können von den Kursangaben auf den Internetseiten der ausführenden Kreditinstitute abweichen.

Die BÖAG Börsen AG weist ausdrücklich darauf hin, dass Börsengeschäfte mit Risiken verbunden sind. Der Nutzer sollte sich daher vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich beraten lassen bzw. weitere Informationen hinsichtlich einer konkreten Anlageentscheidung berücksichtigen.

Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen" dieses Disclaimers werden Sie nach dem Login direkt auf die Ordermaske des gewählten Anbieters weitergeleitet. Hier sind im Regelfall „WKN/ISIN“, „Kauf/Verkauf“ sowie „Hannover“ als Handelsplatz voreingestellt. Eine Änderung der Felder ist jederzeit möglich. Überprüfen Sie bitte zudem vor der Ordererteilung die Angaben in der Wertpapierordermaske.

Ein Rechtsbindungswillen der BÖAG Börsen AG hinsichtlich eines irgendwie gearteten Vertragsverhältnisses bezüglich der Weiterleitung liegt nicht vor.

Um der Gefahr sogenannter Phising-Angriffe bereits im Vorfeld zu begegnen, prüfen Sie, ob Sie auf die korrekte Webseite Ihres Anbieters weitergeleitet werden. Achten Sie dazu auf die korrekte Adresse (URL), Verwendung von Verschlüsselung (https:// statt nur http://) und prüfen Sie die Echtheit der Website anhand des Zertifikats. Im Zweifel wenden Sie sich an Ihren Anbieter und rufen Sie die Seite Ihres Anbieters bitte manuell auf. Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen" dieses Disclaimers wird der von Ihnen gewählte Anbieter von uns in einem Cookie gespeichert. So können wir Sie beim nächsten mal unmittelbar auf das Login der Webseite des gewählten Anbieters weiterleiten.

18. Oktober 2017 12:03 Uhr

KFM: Unternehmensanleihen - die letzten Zinsoasen

Die Rahmenbedingungen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung deutscher Unternehmen sind besser, als die Berichte es vermuten lassen. Solide Finanzstrukturen und gute geschäftliche Entwicklungen sorgten auch in 2016 dafür, dass Unternehmensanleihen des Mittelstands als attraktive Anlage galten. Viele Experten sehen in diesem Anlagesegment weiterhin eine Marktchance. Dafür sprechen insbesondere zwei Gründe:

Auch heute nutzen viele mittelständische Unternehmen den Kapitalmarkt, um sich Finanzierungsmittel zu beschaffen, Tendenz steigend. Die BASEL III – Regeln (mittlerweile wird die Einführung von BASEL IV geplant) zwingen die Unternehmen weitere Finanzierungsquellen zu nutzen. Strenge Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften sowie harte Bewertungsrichtlinien bei der Beurteilung von Sicherheiten haben dazu geführt, dass die Banken nicht mehr in dem Maße Unternehmen mit Krediten versorgen können wie in der Vergangenheit.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s veröffentlichte im August 2013 die Ergebnisse einer Studie. Es wurde festgestellt, dass bis Ende 2018 in Europa ein Gesamtvolumen von 3,5 Billionen Euro nicht mehr über Kredite finanziert werden kann und deshalb andere Finanzierungsalternativen genutzt werden müssen. Die Politik hat hierauf bereits reagiert. Mit der Richtline „Bildung der Kapitalmarktunion“ sollen die Zugangsbedingungen auf den Kapitalmärkten für mittelständische Unternehmen verbessert werden.

Unternehmensanleihen sind wichtige Finanzierungsmöglichkeit und eine attraktive Anlageform…

Nach wie vor stellt der Anleihenmarkt das größte Marktsegment an den Börsen dar, auf dem sich die Unternehmen finanzieren. In der Öffentlichkeit sind die Industrieanleihen wie z.B. VW, Siemens oder Lufthansa bestens bekannt. Unternehmensanleihen von mittelständischen Unternehmen, bei denen es sich vielfach um „Hidden Champions“ handelt, sind eher unbekannt. Diese Unternehmensanleihen werden, wie auch die Aktien des Mittelstandes, in unterschiedlichen Marktsegmenten angeboten, gelistet und anschließend gehandelt. Die Mehrzahl dieser Emissionen ist und bleibt eine wichtige Finanzierungsmöglichkeit für Unternehmen und auch eine attraktive Anlageform für Investoren.

… aber auf eine gewissenhafte Auswahl und Überwachung kommt es an.

Bei allen Anlageklassen, ob Immobilien, Oldtimer, Aktien oder Anleihen kommt es vor dem Investment auf eine sorgfältige Prüfung an. Und anschließend muss die Wertanlage auch gepflegt werden. Die KFM Deutsche Mittelstand AG hat sich auf die Auswahl von Unternehmensanleihen des Mittelstands spezialisiert. Per 30.09.2017 befinden sich 257 Adressen mit einem Gesamtemissionsvolumen von rund 75 Mrd. Euro auf dem Monitor. Mit Hilfe des Analyseverfahrens ‚KFM-Scoring‘ werden die Bonität des Unternehmens und die Qualität der Anleihe geprüft und gewissenhaft überwacht. Nur die Anleihen, die den strengen Prüfungen standhalten und über ein attraktives Chancen-/Soliditätsprofil verfügen, kommen als Investment in Frage. Verändert sich die Bonität des Unternehmens und/oder die Qualität der Anleihe, liefert das KFM-Scoring eine Handlungsempfehlung.

Spezialisierte Investmentfonds mit dem Charme des Besonderen.

Für Anleger, die an den attraktiven Renditen von Unternehmensanleihen des Mittelstands partizipieren möchten und den zeitintensiven Aufwand der Prüfung und Überwachung von Einzelinvestments nicht eingehen wollen, eignet sich beispielsweise der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2). In den vergangenen Jahren wurde eine stabile Ausschüttungsrendite in Höhe über 4% p.a. erzielt. Der Anleger profitiert darüber hinaus von einer breiten Streuung in verschiedene Titel und einer umfangreichen Transparenz bei allen Investments. Professionelle Investoren und Stiftungen nutzen verstärkt solche Investmentfonds als Beimischung.

powered by
€uro FundResearch

Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%