Concentra Inhaber-Anteile A (EUR)

WKN: 847500  ISIN: DE0008475005
Börsen-
platz
Erster
 
Hoch
Tief
Letzter
Kurs
Zum
Vortag
Geld
Volumen
Brief
Volumen
Datum
Zeit
Umsatz(€)
Spread (%)
Hamburg 123,43  123,43 
123,43 
123,43  0,170 
+0,14 %
123,50 
162
124,88 
161
23.04.18
15:24

1,117
Bei Ihrer Bank

Logo
Börsen-
platz
Erster
 
Hoch
Tief
Letzter
Kurs
Zum
Vortag
Geld
Volumen
Brief
Volumen
Datum
Zeit
Umsatz(€)
Spread (%)
Hannover
(KVG-Preis)

124,00  -0,490 
-0,39 %


20.04.18
19:27

Bei Ihrer Bank

Logo

Auswahl Ihres Bankinstituts

Braunschweigische Landessparkasse Comdirect Commerzbank Consorsbank flatex Hamburger Sparkasse Hannoversche Volksbank ING DiBa Deutsche Bank - maxblue NIBC Bank N.V. Nord/LB Postbank S Broker

Wichtige Rechtshinweise

Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen", verlassen Sie die Internetseiten der Börse Hamburg und der Börse Hannover, bereitgestellt durch die BÖAG Börsen AG.

Die Internetseiten, auf die Sie weitergeleitet werden, ist kein Angebot der BÖAG Börsen AG. Die BÖAG Börsen AG hat keinerlei Einfluss auf Funktion und Inhalt dieser Internetseiten. Für die Informationen auf den Internetseiten, auf die Sie weitergeleitet werden, ist ausschließlich deren Anbieter verantwortlich. Die BÖAG Börsen AG übernimmt für die auf diesen Webseiten bereitgestellten Daten, Angaben, Erläuterungen, Einschätzungen, Darstellungen und sonstigen Informationen (im Folgenden "Informationen") keinerlei Haftung, insbesondere nicht für Schäden, die aus der Heranziehung dieser Informationen für eine Anlageentscheidung resultieren. Die Kursangaben auf den Internetseiten der BÖAG Börsen AG können von den Kursangaben auf den Internetseiten der ausführenden Kreditinstitute abweichen.

Die BÖAG Börsen AG weist ausdrücklich darauf hin, dass Börsengeschäfte mit Risiken verbunden sind. Der Nutzer sollte sich daher vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich beraten lassen bzw. weitere Informationen hinsichtlich einer konkreten Anlageentscheidung berücksichtigen.

Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen" dieses Disclaimers werden Sie nach dem Login direkt auf die Ordermaske des gewählten Anbieters weitergeleitet. Hier sind im Regelfall „WKN/ISIN“, „Kauf/Verkauf“ sowie „Hannover“ als Handelsplatz voreingestellt. Eine Änderung der Felder ist jederzeit möglich. Überprüfen Sie bitte zudem vor der Ordererteilung die Angaben in der Wertpapierordermaske.

Ein Rechtsbindungswillen der BÖAG Börsen AG hinsichtlich eines irgendwie gearteten Vertragsverhältnisses bezüglich der Weiterleitung liegt nicht vor.

Um der Gefahr sogenannter Phising-Angriffe bereits im Vorfeld zu begegnen, prüfen Sie, ob Sie auf die korrekte Webseite Ihres Anbieters weitergeleitet werden. Achten Sie dazu auf die korrekte Adresse (URL), Verwendung von Verschlüsselung (https:// statt nur http://) und prüfen Sie die Echtheit der Website anhand des Zertifikats. Im Zweifel wenden Sie sich an Ihren Anbieter und rufen Sie die Seite Ihres Anbieters bitte manuell auf. Durch Klicken der Schaltfläche "Zustimmen" dieses Disclaimers wird der von Ihnen gewählte Anbieter von uns in einem Cookie gespeichert. So können wir Sie beim nächsten mal unmittelbar auf das Login der Webseite des gewählten Anbieters weiterleiten.

25. Januar 2018 08:29 Uhr

Aktienfonds: Die besten 7 Sparpläne

Wer angesichts der Niedrigzinsphase Kunden noch rät, Kapital auf das Sparkonto zu legen, ist selber schuld. Die Inflation nagt am eingezahlten Geld wie Rost an Eisen. Besserung ist in nächster Zeit nicht zu erwarten. Zwar erwägt die EZB aktuell einen schnelleren Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik – eigentlich ein gutes Zeichen für Sparer, da sie sich auf steigende Zinsen einstellen könnten. Doch die jetzt veröffentlichten Pläne der GroKo von CDU/CSU und SPD, die Abgeltungssteuer zukünftig abzuschaffen und statt dessen den oft viel höher anzusetzenden Einkommensteuersatz anzuwenden, werden diese Effekte sofort aufzehren.

Fondssparpläne sind – und bleiben - die deutlich bessere Alternative, um sein Kapital zu vermehren. Gerade sich wenn der Anlagehorizont über mehrere Jahrzehnte erstreckt, lohnt sich die Anlage in Investmentfonds. Eine Rendite von über 1000 % wird manchem Sparbuch-Enthusiasten die Tränen in die Augen treiben –zu Recht. FundResearch hat über verschiedene Zeiträume die Erträge von bekannten Aktienfonds-Kategorien verglichen. Die Berechnung geht von einer moderaten monatlichen Sparrate aus (200 Euro). Die Peergroup besteht ausschließlich aus Aktienfonds.

Aktienfonds 30 Jahre: Wertzuwachs zwischen 200 und 760 Prozent



Quelle: Finanzen FundAnalyzer

Am lohnendsten wäre ein Allokation in die Fondsgruppe Aktienfonds Hong Kong + China ausgefallen. Wer am 01.01.1988 eingestiegen ist, freut sich über einen Wertzuwachs von 655,15 %. Allerdings fällt die Fondsauswahl für Fonds, die den gesamten Zeitraum abdecken dürftig aus. In der Rangliste des Finanzen FundAnalyzer erscheinen nur sieben verschiedene Fonds. Ganz oben steht der Baring Hong Kong China A $ (ISIN: IE0000829238). Mit einem Plus von 1015,56 % über dem maximalen Berechnungsraum landet er weit vor dem Durchschnittswert seiner Kategorie. Anleger, die vor 30 Jahren ihren Sparplan mit diesem Fonds begonnen hätten, würden heute über einen Depotwert von 803.204 Euro verfügen können. Bei eingezahlten 72.000 Euro entspricht das einem Zuwachs von 731.204 Euro – mehr als das Zehnfache der Ansparsumme. Voraussetzung ist gutes Sitzfleisch: eine Vola von über 25 % halten nicht alle Anleger aus.

Auch für die zweite asiatische Aktienfondsgruppe, AF Thailand, brauchten Anleger gute Nerven. Die Vola liegt dicht über der 30-Prozent-Marke. Für den Depotwert thailändischer Aktienfonds der ging es nach den ersten zehn Jahren kurzfristig in den Keller. Anleger verloren hier fast die Hälfte des angesparten Kapitals. Anleger, die Geduld bewahrt haben, werden dafür reichlich belohnt. Die Fonds der Kategorie liefern im Schnitt ein Plus von 373,48 %.

Die Fondsliste der Kategorie Thailand fällt noch schmaler aus als die der AF Hong Kong + China. Nur zwei Fonds sind älter als 25 Jahre, ein einziger, der Amundi Equity Thailand AU Cap (ISIN: LU0158078906) ist seit über 30 Jahren am Markt. Auch er performt leicht überdurchschnittlich. Am Stichtag 31.12.2017 beträgt der Depotwert 383.999 Euro Die Lücke zwischen der Performance des einzigen dreißigjährigen Fonds und dem Fondsdurchschnitt erklärt sich dadurch, dass in die Berechnung des Kategorie-Durchschnitts auch kürzer laufende Fonds einbezogen werden.

Deutlich stabiler präsentieren sich schweizer Aktienfonds. Ihre Wertschwankungen sind die zweit geringsten im Feld (13,41 %). Ein echtes Urgestein steht hier einsam an der Spitze: der UBS (CH) Equity Fund - Switzerland (CHF) P (ISIN: CH0002791769). In Relation zu den beiden asiatischen Spitzenfonds wirkt seine Rendite eher bescheiden: ein Plus von 311 % entspricht einem Depotwert von 326.339 Euro. Das bedeutet einen Wertzuwachs für Fondssparer von 254.339 Euro.

Selbst in den USA ist die Luft dünn was alte Fonds betrifft. Mit einem Plus von 503,72 % platziert der Threadneedle American Select Fund 1 USD Net acc. (ISIN: GB0002769536) ganz vorne. Er schlägt damit den Durchschnitt (280 %) um fast das Doppelte (504 %). Aus den eingezahlten 72.000 Euro werden am Ende 278.985 Euro.
Nicht ganz so alt wie der Threadneedle aber hierzulande in Fachkreisen deutlich bekannter ist der erfolgreichste deutsche Aktienfonds aus der Schmiede von Allianz Global Investors. Der Concentra A (ISIN: DE0008475005) wurde im Jahr 1956 auf den Markt gebracht. Seine Entwicklung in dreißig Jahren beträgt nur etwa ein Drittel (334,6 %) des Hong Kong Fonds. Dennoch legt er auf das eingesetzte Kapital gut die dreieinhalb-fache Menge noch einmal drauf. Im Depot landen mit dem Concentra A am Ende 312.895 Euro – fast 50.000 Euro mehr als der durchschnittliche Ertrag der Kategorie AF Deutschland.

Selbst bei unterperformenden Fondsgruppen steht am Ende mehr als eine Kapitalverdoppelung



Quelle: Finanzen FundAnalyzer, eigene Darstellung

Mit einer Sparanlage in Aktienfonds International verdreifachen Anleger das eingesetzte Kapital. Im Durchschnitt bringen die Fonds 203 % Wertzuwachs. Das liegt auch an der weltweiten Finanzkrise 2008. Sie riss ein Loch von gut 40.000 Euro in die Anlagen. Ein weiteres Schwergewicht aus deutschem Haus steht der Peegroup voran. Den DWS Vermögensbildungsfonds I LD (ISIN: DE0008476524) gibt es seit rund 50 Jahren. Das Schwergewicht gehört mit 7,5 Mrd. Euro zu den weltweit volumenstärksten Fonds. Er rentiert mit 341 % über die Vergleichs-Laufzeit. Am Ende bringt es das Depot mit dem Fonds der DAM auf 317.295 Euro.

Am Ende unseres Vergleichsfeldes rangieren Aktienfonds Europa vor dem klaren Schlusslicht Aktienfonds Rohstoffe. Anleger, die ihre Spareinlagen in Fonds der Kategorie Europa getätigt haben, mussten in den Jahren der Finanzkrise ebenfalls kräftig schlucken. In den Jahren 2008 und 2009 verloren sie knapp 50.000 Euro. Erst fünf Jahre später war das Depot wieder auf Wachstumskurs. Ende 2017 steht ein Plus von knapp mehr als 200 %. Der beste Fonds kommt ebenfalls von Allianz Global Investors. Auch der Industria - A – EUR (ISIN: DE0008475021) ist ein alter Hase im Feld. Er wurde 1959 aufgelegt und verwaltet mittlerweile ein Volumen von 1,35 Mrd. Euro. Mit einem Wertzuwachs von 139, 1% über dreißig Jahre fällt er gegenüber den Top-Fonds deutlich ab. Doch Bescheidenheit ist eine Zier und auch hier nicht angebracht. Immerhin bringt der Fonds zusätzlich mehr als 100.000 Euro ins Depot.

(DW)

powered by
€uro FundResearch

Nutzen Sie für Ihre Suche die aktivierbaren Filtermodule. Sie haben auch ohne die Eingabe eines Suchwortes/ISIN/WKN die Möglichkeit, die Ergebnisse mit Hilfe der anderen Filtermodule einzugrenzen. Die Ergebnisliste aktualisiert sich automatisch 3 Sekunden nach der letzten Änderung oder durch Klick auf den "Suche starten" Button.

Suchwort/ISIN/WKN

Wertpapiergruppe

Fondsart

Art

Branche

Emissionswährung

Land

Indexzugehörigkeit

KVG

Anleihenemittent

Ausgabeaufschlag

0% +20%

Zinssatz

0% +20%

Rendite

0% +20%

Vortagesdifferenz

-20% +20%

Volatilität 1 Jahr

-20% +20%

Volatilität 3 Jahre

-20% +20%

Volatilität 5 Jahre

-20% +20%

Performance 1 Jahr

-20% +20%

Performance 3 Jahre

-20% +20%

Performance 5 Jahre

-20% +20%